© ESV Herborn

info@esv-herborn.de


Home
Uhr Generator Online Anschauen
besucherzaehler-homepage
Die letzten Spiele:

Herren I - 18.09.16 - 15.00 Uhr
Eibach - ESV 0 : 8

Damen - 24.09.16 - 16.00 Uhr
Weimar/Lahn II - ESV 1 : 5

Herren II - 25.09.16 - 13.15 Uhr
ESV II - Übernthal II 3 : 0

Damen II - 24.09.16 - 17.00 Uhr
Hartenrod - ESV II 4 : 0

Damen U17 - 24.09.16 - 13.00 Uhr
Fauerbach - ESV 0 : 3
Die nächsten Veranstaltungen:

11.09.2016
Kartoffelsonntag

06.11.2016
Martinimarkt

10.12.2016
Weihnachtsfeier
News:

++ACHTUNG++ ++ ACHTUNG++

Bitte beachtet die geänderten Trainingszeiten für die nächsten
Wochen!!!

Training findet zukünftig in Herborn
auf dem Kunstrasenplatz statt:

Montags, Mittwochs und Freitags
jeweils um 19:00 Uhr

Willkommen beim

Eisenbahner Sportverein Herborn 1927 e.V.

Unser ESV Herborn ist mehr als nur ein Name. Er ist die sportliche Heimat von vielen Mitgliedern. Bei uns können Jugendliche, Frauen  und Männer ihre persönliche Sportart ausüben - allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie.

Als moderner Sportverein verfügen wir über ein breitgefächertes Programm, das kaum Wünsche offen lässt.

Auf unseren Seiten haben wir Ihnen viele interessante Informationen über unsere Mannschaft und unseren Verein zusammengestellt. Sehen Sie sich einfach um! Viel Spaß auf unserer Homepage!


Ein Verein lebt durch die Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren. Das ist auch beim ESV Herborn nicht anders. Wir suchen weiterhin nach Unterstützung für unseren Verein. Lernen Sie unsere Partner kennen und erfahren Sie, wie Sie Sponsor werden können. Mehr...

Partner & Sponsoren

inicjalization...

Über Integration wird beim ESV Herborn nicht lange geredet – sie wird gelebt


Internationalität ist hier Normalität. Um geflüchtet Menschen den Einstieg in den Vereinsfußball zu erleichtern zeigt der Verein Flagge für eine tolerante und solidarische Zivilgesellschaft.  „Als Sportlerinnen und Sportler haben wir die großartige Chance, mit Menschen aus anderen Kulturkreisen und Religionen eine Gemeinschaft zu bilden, wir wollen gerne Brückenbauer sein“,    Worte vom Vereinsvorsitzenden Carsten Nyga.

Der Verein hat erkannt, dass der Sport das Miteinander unter Menschen erleichtern kann, Mauern abbaut und Gräben überwindet.  Im Sport kann man Respekt voreinander einüben und Achtung schenken – eine Erfahrung, die die Flüchtlinge so lange vermissen mussten. Außerdem kann man im Spiel eine Zeitlang all das vergessen, was das Leben so bitter macht. Fußball ist nicht nur verbindend,  sondern auch jedem vertraut.  Dass der ESV Herborn eine bevorzugte Adresse für die Integration von Migranten ist – bestätigt der Verein bereits seit Jahren mit großem Erfolg. Die Mannschaften im Männer- als auch im Frauenbereich sind bunt gespickt mit Spieler und Spielerinnen unterschiedlicher Nationalitäten.

Für Siggi Schrödel, dem sportlichen Leiter der Damen-Abteilung des ESV Herborn,  ist Integration eine Herzenssache. Sein Leitsatz lautet: „Wir wollen allen eine sportliche Heimat anbieten und ein Zeichen setzen, dass alle Flüchtlinge in unserem Verein Willkommen sind!“ Die Mädchen werden in vorbildlicher Weise von ihm, seiner Ehefrau Liane Gest-Schrödel  sowie Diana Moritz – auch außerhalb des Rasens betreut. Vor geraumer Zeit ist es ihm gelungen drei Flüchtlinge für den Nachwuchsbereich der U17-Mädchen-Mannschaft zu gewinnen. Die Mädchen haben sich auf Anhieb wohlgefühlt und können mit Beginn der neuen Saison bereits in den Spielbetrieb eingebunden werden. Mit welcher Begeisterung die Mädchen aus Eritrea und dem Kongo am Training teilnehmen, lässt sich leicht aus ihren Gesichtern ablesen.

Für den ESV Herborn hieß es nun“ 1:0 für ein Willkommen“ Sie bekamen für das Engagement in der Integration von Flüchtlingen 500 Euro von der DFB-Stiftung Egidius Braun gespendet. Kreisfußballwart Martin Seidel überreichte den Scheck am Mittwoch dem Vereinsvorsitzenden Carsten Nyga.


Spendenübergabe durch ESV-Herborn

nach Benefiz-Spiel für die tödlich verunglückte Mitspielerin


Als Zeichen der Verbundenheit und zu Ehren der viel zu früh verstorbenen Döndü Sahin wurde vom Trainer Siggi Schrödel( ESV Herborn ) ein Benefizspiel ins Leben gerufen. Döndü spielte in der Fußball-Damenmannschaft des ESV. Bei der Organisation war Edwin Heuser behilflich, und so konnten am 7. August in Wetzlar 2 Benefizspiele stattfinden. Durch die Mitorganisatoren von Hessen Wetzlar konnte der Frauenfussball-Bundesligist 1.FFC Frankfurt zur Mitwirkung gewonnen werden und spielte gegen die 2.Bundesliga-Mannschaft aus Wetzlar. Zum zweiten Spiel traten die Mannschaften Wetzlar II und eine Regionalauswahl aus heimischen Spielerinnen an. Dies alles war keine Selbstverständlichkeit,(kostenlose Anreise, Arbeitseinsatz, Spenden u.v.m.)! Deshalb möchten wir Danke sagen, an alle, die egal in welcher Form auch immer, zum Gelingen beigetragen haben. Die Spenden gingen nach Absprache mit Döndüs Elternan die Vereine Menschen für Kinder e.V. und das awo Jugendwohnheim Merkenbach. Beides sind Hilfswerke, die für die Hilfe für junge Menschen stehen und hierbei Großes leisten. So konnten die Organisatoren den Vertretern der beiden Vereine je einen Scheck in Höhe von 812,14€ überreichen. Die MfK-Vorstände 1. Vorstitzender Dieter Greilich sowie der 1. und 2. Kassenwart Jens Hebstreit und Matthias Späth konnten mit Edwin Heuser schon vereinbaren, dass es beabsichtigt ist, im nächsten Jahr ein neuerliches Benefizturnier zu veranstalten und so eine längerfristige Partnerschaft zu beginnen. Menschen für Kinder e.V. sagt herzlichen Dank uns freut sich auf die weitere Zusammenarbeit!